PROF. DR. med. DANIEL KENDOFF
Helios Klinik

Schenkelhalsermüdungsbruch

Femurhals ist ein Teil des Oberschenkelknochens (Femur), welche den Kopf des Femurs mit dem Schaft des Femurs verbindet. Eine Verletzung oder Riss in der Oberschenkelhals verursacht aufgrund wiederholter Gewalt, übermäßigen Gebrauch des Knochens oder Insuffizienz in der Knochenentwicklung, ist eine Schenkelhalsstressfraktur bezeichnet. Diese Frakturen sind in der Regel bei Sportlern und Turner verursacht aufgrund ihrer übermäßigen Ausbildung und Veränderungen in der Praxis Oberflächen.

Das häufigste Symptom einer Schenkelhalsfraktur ist tief Oberschenkel oder Leistenschmerzen, die während Ihrer Aktivität erhöht, verbreitet sich auf andere Teile und erhöht sich während der Nacht oder während nach unten mit den Beinen auf dem Stuhl sitzen.

Schenkelhalsstressfraktur kann mit Hilfe einer körperlichen Untersuchung und Tests wie der Drehpunkt-Test oder einbeinige Hop-Test diagnostiziert werden. Ihr Arzt kann auch bildgebende Untersuchungen wie Röntgen und MRI empfehlen die Diagnose, um einen bestimmten Ort und Ursache der Fraktur zu bestätigen.

Schenkelhalsstressfraktur ist, indem sie vollständige Erholung von Ihren sportlichen Aktivitäten behandelt. Ihr Arzt kann auch physikalische Therapie empfehlen, Ihre Mobilisierung und Dehnung Fähigkeiten zu verbessern. Bei schweren Frakturen wäre, eine Operation notwendig.